ARNO MÜSKENS
Freier Künstler, MalBegleiter, WissenSchaftler

Seit mehr als 60 Jahren bewege ich mich auf meinem entwicklungsreichen Lebensweg. Ich bin Vater von zwei erwachsenen Kindern, einer (Stief)Tochter und Opa einer Enkelin. Mein Leben ist immer wieder eine Neuentdeckung mit viel Inspirationen und mit vielen interessanten Begegnungen.

Im jungen Erwachsenenalter habe ich viele schöne Erfahrungn mit Kreide- ,Tusche- und Bleistiftzeichnungen machen können. Zeichnen und Malen hat mir einen Weg bzw. eine Möglichkeit aufgezeigt zur inneren Ruhe und zu mir selbst kommen zu können.

Bei meiner Ausbildung zum technischen Zeichner habe ich mir die Grundlagen zum perspektivischen Sehen und Zeichnen aneignen können. Es folgte ein naturwissenschaftliches Studium der Geodäsie und das wissenschaftliche Arbeiten in diesem Berufsfeld. In den folgenden Jahren ist das Malen durch die Familie und Beruf in den Hintergrung gerückt. Durch eine psychosomatische Erkrankung bin ich auf die Bewegungstherapie Qigong aufmerksam geworden. Es folgte eine Ausbildung zum Übungsleiter für QiGong Yangsheng (ein Teil der TCM [traditionellen chinesischen Medizin]) beim Bundesverband für Qigong Yangsheng in Bonn. Eine neue inspirative Beziehung hat mir wieder den Weg zum Malen eröffnet. Ein Studium an der Kölner MalAkademie bei Prof. Knabe gab mir entsprechende Grundlagen für meine weitere Malentwicklung. Zudem konnte ich parallel durch das familiensystemische Arbeiten wichtige persönliche Erkenntnisse und Erfahrungen bezüglich meiner eigenen Biographie erleben. Hinzu kam eine Weiterbildung in der prozessorientierten Malbegleitung und eine weitere Ausbildung in Paris am I.R.S.E. (Arno Stern) und bei Michele Cassou (www.pointzeropainting.com).

Seit 2008 male und unterrichte ich im eigenen Atelier zwischen Altenahr / Bad Münstereifel. Es finden wöchentliche Seminare und Unterricht für Vorschulkinder und Schulkinder, sowie Erwachsene statt.


Meinen eigenen Prozess des bewussten Umgangs mit mir selbst, meinen Mitmenschen und meiner Umwelt verfolge ich stetig weiter und bin dankbar für jede Erfahrung die ich machen darf.

PHILOSOPHIE

SPIRIT

WAS

MIR WICHTIG

IST

 

Die meisten Menschen verlieren  das Vertrauen in ihre eigene Fähigkeit zu malen und meinen, sie könnten 'nicht richtig' oder 'nicht schön' malen. In meinen Kursen versuche ich dieses verloren gegangene Vertrauen neu zu aktivieren und das oftmals verschüttete Bedürfnis, sich frei auszudrücken, neu aufleben zu lassen. Beim freien Malen lernen wir wieder loszulassen, uns neu zu entdecken und mit den Farben zu spielen. Ein Prozess, der sich auch im alltäglichen Leben positiv auswirkt, indem wir auch hier freier und entscheidungsfreudiger werden. Das Malen ist ein Erleben von ureigenen Spuren. Eigenes im Malprozess zu spüren, stärkt das Selbstbewusstsein und schafft Achtung und Respekt vor dem Anderen.

Ich unterrichte nun seit über 10 Jahren. Mein Hauptanliegen ist Euch im freien Gestalten eurer Bilder zu unterstützen, das eigentliche Handwerk und die Komposition der Bilder sind eher zweitrangig. Immer wieder begrenzen wir uns selbst durch unsere eigenen Bewertungen und Kopfbilder. Eine meiner Aufgaben ist es, Euch von diesen Kopfbildern zu befreien, sie loszulassen, sie aufzulösen, um Freiraum für Neues entstehen zu lassen. Dies kann uns helfen, unseren persönlichen Gestaltungsspielraum zu erweitern oder neue Lösungsmöglichkeiten und Perspektiven zu erkennen. Das Neue und Unerwartete macht Spaß und Freude und gibt dir Zutrauen in deine eigenen Fähigkeiten.

Das 'Begleitete Malen' erlaubt ein Abtauchen und sich Versenken in das Malgeschehen, denn im Mittelpunkt steht der Malprozess. Dieser entwickelt sich durch das enge Zusammenspiel zwischen dem Geschehen auf dem Bild, der malenden Person und dem Malbegleiter, der einfühlsam begleitet.
Die Bilder werden nicht interpretiert, erklärt oder bewertet. Und immer entscheidet Ihr, was gemalt wird.

Frei von künstlerischem Anspruch wird den inneren Bildern Raum und Farbe gegeben. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, Techniken können ausprobiert werden und es wird nicht nach Themen gearbeitet - ein Schaffensprozess frei von Stress und Leistungsdruck - einfach nur da sein, Neugier und Lust am Malen verspüren, sich Zeit und Ruhe nehmen und die sinnliche Kraft der Farben wirken lassen.

QIGONG und MALEN

Durch unsere täglichen ausgleichenden Qigong Bewegungs- und Atemübungen kommen wir in Kontakt mit unserem Körper. Hier wird die Körperwahrnehmung geübt, wir lernen uns durch die konzentrierte Bauchatmung zu zentrieren, zu erden, im Hier und Jetzt anzukommen. Den Kopf frei machen und mehr aus dem Bauch fühlen, wir entspannen uns. Es hilft uns beim Malen freier und gelöster zu werden.

DIE GRUPPE

Für die Gruppe und unser Miteinander ist es mir wichtig, dass wir uns grundsätzlich wohlwollend begegnen. Wir sind Multiplikatoren für alles um uns herum und können oftmals gemeinsam mehr erreichen und bewegen als wir ahnen. Qigong und Malen unterstützten dich in deinem persönlichen Prozess, das es dir gut geht, dass du dich wohlfühlst und somit aus deiner Mitte und mit deiner Kraft den weiteren Herausforderungen deines Alltags begegnen kannst.

​​